Zwanghaftes Horten und Sammeln

/Zwanghaftes Horten und Sammeln
Zwanghaftes Horten und Sammeln 2017-11-27T11:37:09+02:00

Betroffene tun sich immer schwerer, Dinge, die mit der eigenen Person zu tun haben wegzuwerfen. Sie horten alle Dinge, z.B. Zettel, Werbung, Zeitungen, alte Kleider bis im Extremfall zu Hausmüll und Essensresten. Oft sind deren Wohnungen stark angefüllt oder vermüllt. Grund dafür ist oft die Angst, dass durch das Wegwerfen Informationen verloren gehen könnten, die in Zukunft noch einmal wichtig werden könnten.